Uni-Hilft am Altonaer Kinderkrankenhaus


Hamburg/Altona – Uni-Hilft zu Gast am Altonaer Kinderkrankenhaus (AKK). Und die Gastfreundschaft war groß. In der Eingangshalle, einem Platz an dem uns niemand übersehen konnte, wurden Tische für die Aufklärung bereitgestellt. Direkt neben der Notaufnahme. Etwas weiter bekamen wir ein bis zwei Räume, in denen bei entspannter Atmosphäre Venen punktiert werden konnten.
Über den E-Mail Verteiler des AKK wurden die Mitarbeitern schon einige Zeit vorher auf uns aufmerksam gemacht. Wer jetzt denkt, jeder in einem medizinischen Beruf sei schon typisiert, der irrt. Kurz nach unserer Ankunft bildete sich bereits eine Schlange – die Blutabnahme-Kapazitäten waren ausgelastet – dennoch blieb die Atmosphäre entspannt.
An Helfer mangelte es uns jedoch nicht. Der Informationsabend über die Stammzellspende und Uni-Hilft, der eine Woche zuvor von uns organisiert wurde, zeigte seine Wirkung und so konnten einige neue motivierte Helfer in die Aktion eingebunden werden. Durch diese tatkräftige Unterstützung lief alles wie am Schnürchen.
Nach fünf Stunden typisieren, melden wir erfreut 54 neue Typisierungen und haben damit unsere selbst gesetzten Erwartungen übertroffen. Für eine Ruhephase ist aber lange noch nicht Zeit. Unsere nächste Aktion steht schon vor der Tür. Am 9. , 10. und 11.Mai am UKE. Wir freuen uns darauf!

Auf diesem Wege danken wir allen fleißigen Helfern und auch besonders Herrn Prof. Dr. Stücker, der uns bei der Realisierung vor Ort und der Organisation tatkräftig unterstützt hat!


Impressionen:

Posted in Aktionen, Hamburg and tagged , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.